Elektroniker für Geräte und Systeme KOOP

Kooperatives Studienmodell Elektrotechnik

Hochschulstudium+Ausbildung

Beim kooperativen Studiengang Elektrotechnik – Fachrichtung Geräte und Systeme – wird eine klassische Berufsausbildung mit einem Studium optimal kombiniert, sodass gleich zwei Berufsabschlüsse erzielt werden können:

der Facharbeiterabschluss als Elektroniker/-in Fachrichtung Geräte und Systeme und
der Bachelor of Science (B.Sc.) Elektrotechnik.

Diese Art der Ausbildung bietet folgende Vorteile:

  • Hervorragende Berufschancen durch Doppelqualifikation
  • Finanzielle Unabhängigkeit durch Vergütung der Ausbildungsbetriebe
  • Wesentliche Zeitersparnis gegenüber einer Ausbildung mit nachfolgendem Studium

Der theoretische Teil der Facharbeiterausbildung wird von der Gewerblichen Schule in Künzelsau übernommen, während der praktische Teil im jeweiligen Betrieb abgeleistet wird.

Das Kooperative Studienmodell beginnt jeweils im September mit der Berufsausbildung im Unternehmen und der Berufsschule, nach 18 Monaten wird das Studium an der Hochschule aufgenommen. Die Facharbeiterprüfung wird während des ersten Studiensemesters absolviert.

Die verkürzte Ausbildungszeit mit zwei vollwertigen Abschlüssen ist besonders für diejenigen Studierwilligen eine interessante Alternative, die nach der Schule erste praktische Erfahrung sammeln und einen Beruf erlernen möchten.

Das folgende Foto zeigt die Klasse E1IG2 des Schuljahres 2014/2015

zu den Anmeldeunterlagen

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Reinhold-Würth-Hochschule Künzelsau hier