Verabschiedung unserer Meister im Feinwerkmechanikerhandwerk

By | Oktober 22, 2019

Die Gewerbliche Schule Künzelsau ehrte und feierte gemeinsam mit der Firma Würth die Absolventen der Meisterschule für Metalltechnik im Feinwerkmechanikerhandwerk. Insgesamt 16 Schüler „meisterten“ erfolgreich den 2-jährigen Bildungsgang in Teilzeit an unserer Schule.

„Sie sind die Zukunft für die Betriebe von morgen“ eröffnete Abteilungsleiter Sebastian Haak den festlichen Abend. Er beschrieb nochmals welche Leistung – über die Anforderungen der Weiterbildung hinweg – notwendig ist, um in diesen zwei Jahren den Beruf und die Familie in Einklang zu bringen. Die Leistungen der Absolventen sind auf deren ausgiebige Ausdauer und Disziplin sowie auf die Bereitschaft der Lehrkräfte zurückzuführen. Dieser anstrengende Karriereweg lohnte sich jedoch und alle Absolventen schlossen die Meisterschule mit tollen Ergebnissen ab.

Glückwünsche und Worte des Lobes richtete auch Kathrin Stockert, Akademie Würth und Meisterschulenprogramm, an die Teilnehmer. Mit den Worten „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist“ zitierte sie Henry Ford. Sie betonte darüber hinaus die Leidensfähigkeit, den Ehrgeiz und das Durchhaltevermögen der Absolventen und empfiehlt in Zeiten des Fachkräftemangels und des fehlenden Nachwuchses im Handwerk, dass „Ausruhen“ nicht gilt. Die frischgebackenen Meister nannte Sie die „Leuchttürme in unserer Gesellschaft“ und betonte damit deren Einfluss, den diese nun auf die zukünftigen Auszubildenden in der Welt des Handwerks haben werden.

Klassenlehrer Günther Straub hob in seiner Abschlussrede die überdurchschnittlich guten Prüfungsleistungen und das angenehme Klima während dieser gemeinsamen Zeit hervor. Im Anschluss überreichte er die Zeugnisse, zusammen mit Michael Behringer, dem Bezirksleiter Handwerksvertrieb der Firma Würth, an die erfolgreichen Meisterschüler:

Andreas Bach, Schnelldorf; Nico Bauer, Adelsheim-Sennfeld; Alexander Gräf, Osterburken; Andreas Hillenbrand, Ailringen; Tobias Keller, Osterburken; Pascal Kniel, Osterburken; Alexander Kopp, Crailsheim; Marvin Krämer, Ingelfingen; Michael Leidenberger, Geslau; Tobias Rüdenauer, Krautheim; Timo Sauer, Sindeldorf; Marius Schmetzer, Criesbach; Timo Sigmeth, Hohebach; Michael Ulshöfer, Gommersdorf; Marco Wieczorek, Igersheim; Joshua Wirth, Schöntal.

In gemütlicher Runde haben alle Beteiligten den Abend festlich ausklingen lassen.