Technisches Gymnasium 2017

By | Februar 19, 2018

Abitur-Abschlussfeier des Technischen Gymnasiums in Künzelsau

Endlich geschafft! 27 Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums der Gewerblichen Schule Künzelsau erhalten von ihrem Klassenlehrer Jochen Haun und der Schulleiterin Ruth Henn ihre wohlverdienten Abiturzeugnisse. Stolz und glücklich blickt  Jochen Haun auf drei abwechslungsreiche Jahre mit seinen Schülerinnen und Schülern zurück. Gemeinsame Unternehmungen wie Klettern und Kanufahrten, Theaterbesuche und Exkursionen und eine Studienfahrt nach Barcelona haben den Zusammenhalt der Klassengemeinschaft gestärkt. Viele Schüler, die Verantwortung übernahmen und stets gute Laune im Klassenzimmer verbreiteten, machten das Unterrichten sehr angenehm, so Haun.

Ähnlich empfanden die Absolventinnen und Absolventen die vergangene Zeit. In ihrer Schülerrede zeigten sie auf, wie das „Weltgeschehen“ immer wieder die Ereignisse im  Klassenzimmer beeinflusste. So etwa, als nach dem Aufstieg des Amrichshäuser Fußballclubs einige Schüler für mehrere Tage schuluntauglich waren. Auch die Schüler betonten den engen Zusammenhalt in der Klasse. Wie eng der war, konnten Eltern und Gäste auf den Fotos einer Diashow sehen, die lustige Szenen aus dem Schulhaus und von anderen „Lern“-orten zeigten.

Die Abiturientin Johanna Leidig gab den Anwesenden in ihrer Rede Einblicke in den Ablauf eines „ganz normalen“ Schultages bei der Klasse TGTM13, was für schallendes Gelächter im Saal sorgte.

Dass in den vergangenen drei Jahren aber auch intensiv und konzentriert gelernt und gearbeitet wurde, zeigen die überdurchschnittlichen Ergebnisse, die Schulleiterin Ruth Henn in ihrer Ansprache hervorhob. Sie gratulierte den 27 jungen Menschen zum höchsten deutschen Bildungsabschluss, den man an einer Schule erwerben kann. Auf einen Schnitt von 2,4 und 12 Auszeichnungen (7 Preise und 5 Belobigungen) können sie zurecht stolz sein.

Das hohe Engagement, die Einsatzbereitschaft und das Herzblut der unterrichtenden Lehrer habe diese überragenden Leistungen erst möglich gemacht, wofür sie sich beim Kollegium bedanke. Mit den Initialen DFTBA (Don’t forget to be awesome) – Vergiss‘ nicht großartig zu sein -, die auf John Green und Barack Obama zurückgehen und einem Verweis auf die Bildungsstudie von Hattie aus dem Jahr 2013 zeigte die Schulleiterin die Bedeutung der eigenen Selbstwirksamkeit auf. Nachdem die Jugendlichen mit dem erfolgreichen Bestehen des Abiturs die Kraft ihrer Selbstwirksamkeit erfahren haben, könnten sie sich auch bei zukünftigen Herausforderungen darauf besinnen.

Auch Guido Rebstock, Geschäftsführer der Innovationsregion Hohenlohe, gratulierte herzlich. Er freue sich, dass viele der Absolventen schon sehr konkrete Pläne für ihre berufliche Zukunft entwickelt hätten. Viele werden die guten Voraussetzungen in der Region Hohenlohe z.B. in Form eines dualen Studiums nutzen. Bevor dieses beginnt, wünschte er den jungen Leuten aber erst einmal Zeit zum Entspannen und viel Glück für die Zukunft.

Folgende Schüler haben das Technische Gymnasium erfolgreich beendet (B=Belobigung; P=Preisurkunde):

Boris Bartula, Künzelsau; Maurice Bauer, Niedernhall (P); Leon Baumann, Braunsbach; Daniel Bil, Weißbach (B); Johannes Böhm, Jagstberg (P); Jens Breuniger, Hermuthausen (B); Willem Buesink, Künzelsau; David Dietrich, Kupferzell; Tobias Dobenecker, Oberkessach; Philipp Göker, Criesbach; Kevin Helwig, Berndshausen; Annika Hoffmann, Amrichshausen (P); Max Hügel, Amrichshausen (B); Jonas Irro, Niedernhall (P); Ralph Janz, Assamstadt; Eric Klemens, Künzelsau; Lovis Köcher, Kocherstetten (P); Johannes Kohler, Bieringen (P); Johanna Leidig, Waldenburg (B); Denis Maier, Krautheim; Svenja Nunn, Marlach; Leon Roll, Gaisbach (B); Chantall-Rasine Salzer, Niedernhall; Jonah Schmelzer, Jagstberg (P); Rukije Topalaj, Künzelsau; Dennis Walter, Oberginsbach; Steffen Weingärtner, Weißbach.

Vier außergewöhnliche Preise der Firma ebm-papst Mulfingen verbunden mit einem Hubschrauberrundflug und einem Abendessen überreichte Bernd Ludwig an Maurice Bauer, Johannes Kohler, Annika Hoffmann und Rukije Topalaj.  Bernd Ludwig ist Ausbildungsleiter bei ebm-papst Mulfingen und Vorstandsmitglied im Förderverein der Gewerblichen Schule, er gratulierte mit den Worten „Leistung muss sich lohnen“. Jonah Schmelzer nimmt den Preis des Fördervereins für sein soziales Engagement entgegen.

Lovis Köcher erhält den Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch, der DMV-Mathematikpreis geht an Maurice Bauer. Über den Physikpreis der deutschen physikalischen Gesellschaft freuen sich Johannes Kohler, Lovis Köcher und Jonas Irro. Johannes Böhm bekommt den Paul-Schempp-Preis in evangelischer Religion.

Zum Abschluss der Feier bedankten sich die Abiturienten mit launigen Worten und einem  jeweils passenden Geschenk bei ihren Lehrerinnen und Lehrern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.