Schuljahr 2015/2016

Abitur-Abschlussfeier des Technischen Gymnasiums – Profil Technik und Management
Verabschiedung des ersten Abiturjahrgangs an der Gewerblichen Schule Künzelsau

Am Freitagabend ist es endlich soweit! 20 Schülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs des Technischen Gymnasiums der Gewerblichen Schule Künzelsau können stolz ihre Abiturzeugnisse, 6 Preisurkunden, 3 Belobigungen und zahlreiche Sonderpreise entgegennehmen. Einer nach dem anderen marschiert im Takt eines individuell ausgewählten Songs in den Saal und erhält unter viel Beifall der zahlreichen Gäste von Schulleiterin Ruth Henn sein Abiturzeugnis überreicht. Begleitet wird die Zeugnisübergabe von kurzen Plaudereien aus dem Nähkästchen der Klassenlehrerin Catharina Schuster, die zu jedem ihrer ehemaligen Schülerinnen und Schüler etwas Interessantes, Lustiges oder Schräges zu berichten weiß. Unter viel Gelächter aus dem Saal und mit einem Augenzwinkern der Lehrerin erhält jeder ein kleines passendes Geschenk, um diesen besonderen Augenblick in Erinnerung zu behalten.

Auch Klassensprecher Tom Streckert blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die vergangenen Schuljahre an der Gewerblichen Schule Künzelsau zurück. „Das war’s mit Hausaufgaben, Projekten, Klassenarbeiten, Unterrichtsdiskussionen“. Die Klasse sei gemeinsam an den Aufgaben gewachsen und habe zusammen etwas bewegt und gemeistert. Jetzt gelte es – getreu dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ – ein neues „Spielfeld“ zu betreten. Im Namen der Klasse dankt Tom den Lehrerinnen und Lehrern und überreicht jedem ein ganz persönliches Geschenk, etwa einen schicken Schlipfs für den am besten gekleideten Lehrer der Schule.

Bei strahlendem Sonnenschein und sehr heißen Temperaturen empfingen die Abiturienten ihre Gäste auf Schloss Stetten mit einem Glas Sekt und stießen gemeinsam auf ihren Erfolg an. Die Abiturienten Daniel Reichert und Nicole Rößler begrüßten alle Anwesenden und führten durch den stimmungsvollen Abend. Der Hausherr, Prof. Dr. Wolfgang von Stetten, wünschte den Absolventen Ehrgeiz, Energie und Engagement für einen weiterhin erfolgreichen Lebensweg. Unterbrochen wurden die Redebeiträge von einem gemeinsamen feierlichen Abendessen und musikalischen Beiträgen des Abiturienten Pascal Wacker am Flügel.

Die Schulleiterin, Ruth Henn, blickte während ihrer Ansprache in strahlende Gesichter und betonte, dass es sich bei dieser Abschlussfeier um den ersten Jahrgang des Technischen Gymnasiums mit dem Profil Technik und Management der Gewerblichen Schule Künzelsau handelt. Sie zitierte Apple-Gründer Steve Jobs mit den Worten: „Wer sich nicht mit Leidenschaft um eine Sache kümmert, wird als rational denkender Mensch die Sache zu früh aufgeben“. Der einzige Weg Großartiges zu leisten, sei zu lieben, was man tue. Das wünschte die Schulleiterin den Abiturienten, denen mit dem erreichten Bildungsabschluss nun alle beruflichen Möglichkeiten offen stünden.

Auch der Erste Landesbeamte Gotthard Wirth, der im Auftrag des Landrats Dr. Matthias Neth an der Feier teilnahm, gratulierte den Schülern zur bestanden Reifeprüfung. Er zeigte sich sehr erfreut darüber, dass nun auch der Schulstandort Künzelsau ein Technisches Gymnasium anbiete und verweist auf die Erfolge der Schüler dieses Jahrgangs beim Landeswettbewerb von „Jugend forscht“, auf die man auch im Landratsamt sehr stolz gewesen sei.

Die Innovationsregion Hohenlohe, die federführend zur Einrichtung des Technischen Gymnasiums vor drei Jahren beigetragen hat, wurde von Gerhard Hettinger vertreten. Auch er gratulierte zum erreichten Etappenziel. Am Beispiel seines eigenen Lebenswegs zeigte er den Abiturientinnen und Abiturienten, was man mit Leistungsbereitschaft und Engagement erreichen kann.

Folgende Schüler haben das Technische Gymnasium erfolgreich beendet (B = Belobigung; P = Preisurkunde): Jan Ackermann, Weißbach; Alexander Baumann, Ingelfingen; Stefan Buck, Künzelsau (P); Eve Christ, Mulfingen; Thomas Gaufer, Ingelfingen (P); Sarah Große Gehling, Dörzbach (P); Marc Hirsch, Kupferzell (P); Philipp Hornung, Ingelfingen; Lorena Sophie Irro, Niedernhall; Jonas Krieg, Krautheim; Leonie Meinikheim, Michelbach; Daniel Reichert, Ingelfingen (P); Madlen Reinhardt, Blaufelden; Nicole Rößler, Niedernhall; Tayfur Sahin, Kupferzell; Tobias Sonnentag, Dörzbach (P); Tom Streckert, Neuenstein (B); Daniel Unrath, Steinkirchen (B); Pascal Wacker, Schöntal; Sebastian Waldmann, Ingelfingen (B).

Daniel Reichert erhält den Preis des Fördervereins für sein soziales Engagement von Bernd Ludwig, Vorstandsmitglied im Förderverein. Der stellvertretende Schulleiter Karlheinz Schneider darf Marc Hirsch den Ferry-Porsche-Preis (Stipendium) überreichen. Sehr glücklich ist auch der Physik- und Mathematiklehrer der ehemaligen 13. Klasse, Lars Schneider. Er übergibt Marc Hirsch und Thomas Gaufer den Physikpreis, Stefan Buck und Sarah Große Gehling den Mathematik-Preis. Der Scheffelpreis geht an Eve Christ, für den besten Deutschaufsatz im Abitur. Buchgutscheine erhielten Daniel Unrath, Sebastian Waldmann, Daniel Reichert und Tobias Sonnentag. Vier besondere Preise der Firma ebmpapst Mulfingen verbunden u.a. mit einem Hubschrauberrundflug, überreicht Bernd Ludwig an Marc Hirsch, Stefan Buck, Sarah Große Gehling und Tom Streckert.


Verabschiedung der Abiturienten der Berufsoberschule Künzelsau

 Mit dem Song „Stand up for the champions“ der britischen Popgruppe Right Said Fred, rhythmischem Klatschen und strahlenden Gesichtern ziehen die 26 Abiturientinnen und Abiturienten der Berufsoberschule des Berufsschulzentrums Künzelsau in die Stadthalle ein.

Benjamin Fischer und Philipp Wiemann begrüßen das Publikum aus Schulleitung, Lehrern, Eltern und Freunden zu ihrer Abschlussfeier unter dem Motto „ABI looking for FREEDOM“. Einen amüsanten und interessanten Rückblick in Reimform auf die zwei vergangenen Schuljahre präsentieren Lena Landwehr und Nadine Herrmann. Alle Anwesenden sind begeistert. Die Schülerinnen erinnern an Projektarbeiten und Studienfahrten sowie an entstandene Freundschaften und besondere Erlebnisse mit Lehrern. „Wir mussten uns plagen“, so die beiden Klassensprecherinnen (aus der WO), aber „der Schritt hat sich definitiv gelohnt!“.

Die Berufsoberschule setzt sich in diesem Jahr aus der Technischen Oberschule, der Wirtschaftsoberschule und Sozialoberschule (kurz: TO, WO, SO) zusammen. Mit einer erfolgreichen Mittleren Reife und einer abgeschlossenen Berufsausbildung ist es auf diesem Weg möglich in zwei Jahren die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur)zu erlangen.

Die Schulleiterin der Gewerblichen Schule Künzelsau, Ruth Henn, dankt und wertschätzt Eltern und Lehrer der Absolventen, diese haben maßgeblich zum Erfolg ihrer Kinder beigetragen. In ihrer Ansprache gratuliert Ruth Henn zur „neuen Freiheit“, und führt aus: „Ihre Abiturgeneration wird unsere Zukunft mitbestimmen, sie werden an entscheidenden Weichenstellungen unserer Gesellschaft beteiligt sein.“ Mit dem Abitur und der Berufsausbildung haben die jungen Menschen nun sehr gute berufliche Perspektiven, optimale Startchancen, die es zu nutzen gelte.

Die ehemaligen BOS-Schüler überraschen die Anwesenden mit einem Spiel, bei dem einige Lehrer witzige Sätze aus dem Unterrichtsalltag einer entsprechenden Lehrperson zuordnen und Schätzfragen beantworten müssen, so z.B. „Wie viele Arbeitsblätter haben alle Schüler in den vergangenen zwei Jahren im Unterricht erhalten?“ Mehr als 38000 Blätter sollen ausgeteilt worden sein.

Die kurzweilige, festliche Veranstaltung erlebt ihren Höhepunkt mit der Übergabe der Abiturzeugnisse. Die abschließende Diashow mit dem Slogan „Wir feiern unsere Freiheit unsere Zukunft so zu gestalten, wie wir wollen.“ zeigt die anfangs erwähnten Erlebnishöhepunkte aus den beiden Schuljahren und macht allen Anwesenden deutlich, dass die Absolventen trotz Lernstress viel Spaß und Freude in der Schule hatten.

Im Folgenden die Abiturienten der

Technischen Oberschule

(PmG = Preis mit Buchgutschein, P=Preisurkunde, B=Belobigung)

Max Berngardt; Öhringen; Stefan Dinkel, Großhirschbach; Benjamin Fischer, Künzelsau (B); Jens Härtweg, Braunsbach; Patrick Horlacher, Beltersrot (PmG); Jan Horn, Ernsbach; Lucas Ilzhöfer, Neuenstein (B); Felix Langer, Neidenstein (B);

Phil-Andre Noller, Forchtenberg (B); Valentin Schneider, Schwäbisch Hall; Paul Wieland, Rosengarten-Rieden (PmG); Philipp Wiemann, Öhringen;

Zusätzliche Preise: Paul Wieland erhielt den Physik- und Mathematikpreis, Lukas Ilzhöfer den Mathematikpreis, Patrick Horlacher den Literaturpreis (Scheffelpreis) und

Wirtschaftsoberschule
Vanessa Buth, Ilshofen (B); Nadine Herrmann, Blaufelden (B); Lena Landwehr, Jagstberg (P); Luca Pfeiffer, Krautheim; Jan Michael Sperling, Ingelfingen (B).

Zusätzlicher Preis des Fördervereins: Lena Landwehr

Sozialoberschule

Sabine Adler, Schöntal (B); Anne-Catherine Eder, Untergruppenbach (B); Ramona Eichinger, Dörzbach (B); Seren Güler, Öhringen; Giulia Haseneder, Ilsfeld (B); Tatjana Repp, Bretzfeld (P); Josua Stolhofer, Schwäbisch Hall; Luca Weller, Murrhardt, Michael Wiebe, Bad Mergentheim


Umschulungsmaßnahme zum Maschinen- und Anlagenführer und Industrieelektriker
Verabschiedung an der Gewerblichen Schule Künzelsau

Alfred Winklmaier, Abteilungsleiter Metalltechnik, gratuliert den Absolventen zur bestandenen Prüfung mit einem Notendurchschnitt von 2,0. „Die Gewerbliche Schule Künzelsau ist stolz auf diese Leistung.“ Auch Dietmar Niedziella, Leiter der Berufsbildung der IHK Heilbronn-Franken zollt den Umschülern großen Respekt, denn mit 30 oder 40 Jahren sei es deutlich schwieriger eine Berufsausbildung zu absolvieren als mit 16. Herr Finkenberger, Geschäftsführer der Innovationsregion Hohenlohe, betont zudem die Leistung Familie, Schule und Beruf in Einklang gebracht zu haben und gratuliert zum bewiesenen Durchhaltevermögen. So sieht es auch Dieter Wagner, der Klassenlehrer, der darüber hinaus das sehr gute Sozialverhalten unterstreicht. „Die Schüler haben sich sogar außerhalb des Unterrichts unterstützt und im Klassenverband sehr engagiert gezeigt.“

Erhard Walz, Firma Konrad Hornschuch AG, beglückwünscht die Umschüler im Namen der ausbildenden Firmen. „Sie haben in den vergangenen zwei Jahren viele Entbehrungen auf sich genommen, um die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer und Industrieelektriker durchzuführen. Das war sicher nicht selbstverständlich.“ Er legt dar, wer sich weiterbildet, bekomme in den Unternehmen oft die Möglichkeit anspruchsvollere Aufgaben zu übernehmen, die im Idealfall auch besser bezahlt seien und zu persönlicher und privater Zufriedenheit führten. Lebenslanges Lernen, so Walz, sei aus der modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Lernen sei eine Auseinandersetzung mit Anforderungen. Und Anforderungen gebe es im ganzen Leben- unabhängig vom Alter, unabhängig von der Berufstätigkeit.

Folgende Schüler haben die Umschulung erfolgreich absolviert:

Maschinen- und Anlagenführer – Umschüler

Vitali Belsner, Künzelsau (Preisurkunde), (GEMÜ); Peter Betsch, Dörzbach (P); Fitim Kurtaliqi, Künzelsau (P); Wadim Ritter, Bad Mergentheim (P); (alle ebmpapst); Alexander Bopp, Neunstetten (Preis mit Gutschein); Grammatos Sotirelis, Künzelsau; Stefan Wolf, Niedernhall (P), (alle Hornschuch); Andreas Dau, Niedernhall (P); Roman Hein, Bad Mergentheim (B), (alle Ziehl-Abegg); Frank Gulden, Niedernhall (B); Petra Strack, Jagsthausen (P), (alle PVS Kunststofftechnik); Konstantin Koch, Bad Mergentheim (B), (LTI); Tülay Özlük, Waldbach; Thi Hien Tran, Künzelsau (B), (alle Würth Elektronik).

 Industrieelektriker – Umschüler

Nurullah Altinsu, Rosengarten (B), (Telegärtner, Crailsheim); Christian Dreyer, Schwäbisch Hall; Natali Ficko, Blaufelden (B); Viktor Gareis, Künzelsau; Marcus Körner, Waldenburg (B); Dimitri Scholl, Dörzbach; Nikolaos Tsolakidis, Niedernhall (B), (alle Fa. R. Stahl Schaltgeräte); Tamara Kondrov, Öhringen (B) (Fa. Kriwan, Forchtenberg)


Berufsschulverabschiedung an der Gewerblichen Schule Künzelsau Sommerprüfung 2016

Sie haben Fleiß, Durchhaltevermögen und Motivation an den Tag gelegt und damit beste Voraussetzungen für ihr künftiges Berufsleben geschaffen: 172 Absolventen aus den Ausbildungsbereichen Elektrotechnik, Metalltechnik und Nahrung erhielten an der Gewerblichen Schule in Künzelsau ihre Abschlusszeugnisse.

„Sie haben Ihr Bestes gegeben und verdienen höchste Anerkennung und großes Lob“, beglückwünscht der stellvertretende Schulleiter Karlheinz Schneider die Schülerinnen und Schüler zu ihrer erreichten Qualifikation. Er sprach den Wandel der Arbeitswelt durch fortschreitende Automatisierung, Ausbreitung der Informationstechnologie und Digitalisierung an und zitiert den Wirtschaftswissenschaftler Jan Tinbergen aus den Niederlanden: „Bildung ermöglicht es den Menschen, neue Fähigkeiten zu erwerben und sich damit für anspruchsvolle Tätigkeiten zu qualifizieren, die durch den technischen Wandel entstehen.“ Die Absolventen müssten sich keine Angst um ihre Arbeitsplätze machen, da sie mit dem erworbenen Berufsschulabschluss als Fachkräfte sehr gesucht und gefragt seien. Gleichzeitig zeigt Schneider den jungen Menschen auf, dass sie lediglich ein Etappenziel erreicht haben, „setzen Sie sich für Ihren weiteren Lebensweg neue Ziele.“ Die Gewerbliche Schule bietet weitere Bildungsgänge an z.B. den Erwerb der Fachhochschulreife oder der Allgemeinen Hochschulreife sowie die Meister- und Technikerschule.

Im Folgenden die Namen der ausgezeichneten Absolventen:

Preis mit Buchgutschein:

Lukas Söhner, Althausen; Florian Früh, Ingelfingen; Sonja Ecklmaier, Künzelsau (alle Fa. ebmpapst, Mulfingen); Jan Engler, Michelfeld; Annika Eichhorn, Unterginsbach (beide Fa. GEMÜ, Ingelfingen); Alex Stadtmüller, Ailringen (Fa. Mütsch, Eberstal); Tobias Wirth, Pfedelbach (Fa. Ziehl-Abegg, Künzelsau); Corina Rutsch, Künzelsau (Bäckerei Mühlenbeck, Sindeldorf); Andre Cruz, Heilbronn (Fa. Knipping Kunststofftechnik Gessmann, Leingarten); Martin Söhner, Dimbach (Fa. Hornschuch, Weißbach); Kim Scheuerle, Öhringen (Fa. SWG Schraubenwerk Gaisbach, Waldenburg); Paul Gablitschko, Öhringen (Fa. Bürkert, Ingelfingen); Tobias Haußler, Pfedelbach (Fa. Reichert, Adolzfurt); Lisa Leyrer, Hessental (Bäckerei Kretzschmar, Schwäbisch Hall); Julia Strak, Crailsheim (Bäckerei Mack, Westhausen);

Preisurkunden:

Till Wagner, Jungholzhausen; Jonas Schmidt, Crailsheim; Robin Rudorfer, Crailsheim; Benjamin Denk, Jagstzell (alle Fa. HBC-Radiomatic, Crailsheim); Johanna Wick, Künzelsau; Teresa Herz, Bad Mergentheim; Mirko Weinberger, Winzenhofen; Jochen Meyle, Krautheim; Martin Hügel, Mulfingen; Carolin Leiser, Ailringen (alle Fa. ebmpapst, Mulfingen); Thomas Biedermann, Langenbrettach (Fa. BDG, Künzelsau); Michael Moschinsky, Schwäbisch Hall (Fa. SWG Schraubenwerk Gaisbach, Waldenburg); Achim Essl, Bretzfeld; Norina Lumpp, Bretzfeld; Felizia Rommel, Öhringen; Natascha Sekinger, Ohrnberg; Manuel Schaller, Ballenberg (alle Fa. R. Stahl Schaltgeräte, Waldenburg); Florian Hammel, Mittelfischach (Fa. Holopack, Untergröningen); Pascal Ehrenfried, Kupferzell; Marcel Kayser, Künzelsau; Katharina Nicklas, Künzelsau (alle Fa. Ziehl-Abegg, Künzelsau); Jens Hanselmann, Öhringen (Fa. Würth Elektronik ICS, Waldzimmern); Felix-Sebastian Wagner, Niedernhall (Fa. PVS Kunststofftechnik, Niedernhall); Matthias Herzog, Forchtenberg (Fa. Hornschuch, Weißbach); Nico Kurzay, Blaufelden; Patrick Egner, Crispenhofen; Lukas Kircher, Öhringen (Fa. Bürkert, Ingelfingen); Maximilian Magiera, Öhringen (Fa. Mahle Filtersysteme, Öhringen); Manuel Schellmann, Sindeldorf (Fa. Zerspanungstechnik Ostertag, Westernhausen); Mario Colasuonno, Öhringen (Fa. Kriwan, Forchtenberg); Mike Becerra, Heilbronn (Fa. Dietz Kunststofftechnik, Biberach); Denis Golla, Pfedelbach (Fa. Hohenloher Kunststoff Systeme HKS, Pfedelbach); Tobias Masur, Oberkessach (Fa. GEMÜ, Ingelfingen);

Belobigungen:

Andrej Geiger, Michelbach/Bilz; Christine Graf, Künzelsau; Marcel Retz, Westernach; Marvin Janny, Belsenberg; Kevin Schwarz, Neuenstein; Milena Roll, Ingelfingen (alle Fa. R. Stahl Schaltgeräte, Waldenburg); Maurice Huth, Kupferzell; Stefan Tobias Lüdtke, Eschenau; Tatjana Mut, Untermünkheim (alle Fa. Rosenberg Ventilatoren, Gaisbach); Lukas Schulz, Sindeldorf (Fa. LTI, Berlichingen); Johannes Hinderer, Gschwend (Fa. Holopack, Untergröningen); Daniel Löber, Breitenbrunn (Fa. Saint-Gobain Performance Plastics L+S, Bettingen); Robin Filser, Krautheim (Fa. Wöhrle, Krautheim); Daniel Druza, Osterburken; Mario Bartsch, Schöntal; Natalie Fahrbach, Krautheim (alle Fa. Hornschuch, Weißbach); Markus Schulz, Herbolzheim (Fa. Bürkert, Ingelfingen); Maximilian Rupp, Assamstadt; Sandra Liebler, Amrichshausen; Lukas Kraft, Ailringen; Lukas Kübler, Krautheim; Jessica Lang, Mulfingen (alle Fa. ebmpapst, Mulfingen); Sven Schumm, Forchtenberg; Lukas Karle, Künzelsau; Adrian Gajdics, Kupferzell; Jonathan von Hebel, Künzelsau; Tobias Loos, Eberstal; Marc Fahrbach, Criesbach; Justine Eckstein, Simprechtshausen (alle Fa. Ziehl-Abegg, Künzelsau); Benjamin Kempe, Stachenhausen; Anton Senger, Öhringen; Lukas Müller, Füßbach (alle Fa. GEMÜ, Ingelfingen); Adrian Hertlein, Oberrot (Metzgerei Assenheimer, Mainhardt); Carolin Schmieg, Dörrenzimmern (Fa. Arnold & Shinjo, Dörzbach); Jeanette Bründl, Bretzfeld (Bäckerei Merz, Öhringen); Julian Wankmüller, Untermünkheim; Daniel Kaluza, Künzelsau; Rebeca Garcia Ruiz, Creglingen; Jürgen Hamburg, Weikersheim; Javier Salcines Fernandez, Creglingen (Fa. Wirthwein, Creglingen); Paul Lösing, Gaildorf (Fa. thermo-pack Kunststoff-Folien, Gaildorf); Mareen Hammel, Weißbach; Kevin Schmieg, Forchtenberg; Christos Agorastos, Künzelsau (alle Fa. PVS Kunststofftechnik, Niedernhall); Harald Göhrich, Künzelsau (Fa. Eberle Spritzgiesstechnik, Niedernhall); Damon Schaupp, Lauffen (Fa. Feurer Febra, Brackenheim); Achim Carle, Neuenstein (Bäckerei Gräter, Uttenhofen)

David Landeck, Altertheim (Fa. Dürr Kunststofftechnik, Oberkessach); Daniel Ott, Öhringen (Fa. Würth Elektronik eiSos, Waldenburg); Katja Engel, Schwäbisch Hall (Landmetzgerei Setzer, Vellberg); Marvin Küstner, Eichelberg (Fa. Gottlob Dietz, Neuenstadt); Daniel Schwarzkopf, Crailsheim (Fa. Konfektion E Elektronik, Marktlustenau); Simon Born, Waldenburg (Fa. Würth Elektronik eiSos, Waldenburg); Simon Christ, Scheppach (Rewe, Öhringen);


Verabschiedung der Berufsschüler Winterprüfung 2015

68 Schülerinnen und Schüler der Gewerblichen Schule Künzelsau freuen sich über die bestandene Berufsschulabschlussprüfung in den Bereichen Metall-, Elektro-, KfZ-, Kunststofftechnik und aus dem Nahrungsgewerbe. Alle Absolventen haben die theoretischen Prüfungen bestanden mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 2,3.

Abteilungsleiter Juan Iturralde Bluhme beglückwünschte die Jugendlichen und überreichte mit Stolz zehn Preise mit Gutschein, zehn Preise und 15 Belobigungen. Diese Qualifikation bietet den Absolventen angesichts des Fachkräftemangels gute bis sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt, aber auch die Möglichkeit der beruflichen Weiterbildung an der Gewerblichen Schule Künzelsau stehe ihnen jetzt oder in Zukunft offen. Im Sinne eines lebenslangen Lernens ermunterte Iturralde Bluhme dazu, nicht auf dem jetzigen Wissenstand zu verharren.

Im Folgenden die Namen der ausgezeichneten Absolventen und deren Ausbildungsbetriebe:

Preise mit Buchgutschein

Hanna Gehring, Rot am See (Metzgerei Werner Kanz, Crailsheim); Hans-Jörg Pallokat, Michelfeld (Fa. Schraubenwerk Gaisbach, Waldenburg); Alexander Lohmann, Künzelsau (Fa. Rosenberg Ventilatoren, Gaisbach); Jens Eckstein, Rappach (Fa. Präschu, Bretzfeld); Mara Poser, Hopfach (Autohaus Bruno Widmann, Gaisbach); Kris Scherer, Vaihingen Enz (Fa. Afriso-Euro-Index, Güglingen); Tobias Wittenbecher, Siebeneich (Fa. R. Stahl, Waldenburg); Marcel Otterbach, Merchingen (Fa. Eckert, Westernhausen); Jens Stiebitz, Waldenburg (Fa. Arnold Umformtechnik, Ernsbach); Jonas Herrmann, Westernbach (Fa. Mahle Filtersysteme, Öhringen);

Preise

Daniel Breuninger, Hermuthausen und Florian Sogl, Diebach (beide Fa. Bürkert, Ingelfingen); Sara Noller, Untermünkheim (Ziehl-Abegg, Künzelsau); Sabrina Fleischmann, Crailsheim und Kevin Ternes, Wolpertshausen (beide Fa. HBC-Radiomatic, Crailsheim); Kevin Beck, Jagstberg und Dennis Stier, Klepsau (beide Fa. ebmpapst, Mulfingen); Benjamin Carle, Neuenstein (Fa. Beez Maschinenbau, Kupfer); Tobias Feiß, Öhringen (Fa. Konrad Hornschuch, Weißbach); Paul Rickert, Schwäbisch Hall (Fa. Schraubenwerk Gaisbach, Waldenburg);

Belobigungen

Felix Kubesch, Künzelsau (Autohaus Bruno Widmann, Gaisbach); Florian Hauber, Stimpfach (Fa. HBC-Radiomatic, Crailsheim); Mathias Donabauer, Niedernhall (Fa. Konrad Hornschuch, Weißbach); Patrick Oechsle, Buchenbach (Fa. Bürkert, Ingelfingen); Sebastian Schnepf, Oberregenbach und Johann Amann, Künzelsau (beide Fa. Ziehl-Abegg, Künzelsau); Timo Sigmeth, Hohebach; Christopher Knauer, Gommersdorf und Jens Ziegler, Sindeldorf (alle Fa. ebmpapst, Mulfingen); Felix Schäfer, Krautheim (Fa. Wöhrle, Krautheim); Thomas Tepper, Dörzbach (Autohaus Walter Mulfinger, Ingelfingen); Paul Gräter, Orendelsall (Fa. GEMÜ, Ingelfingen); Adrian Emert, Widdern (Fa. Kriwan, Forchtenberg); Vanessa Wolf, Frankenhardt (Fa. Ziehl-Industrie-Elektronik, Schwäbisch Hall); Dominik Gazaneo, Forchtenberg (Autohaus Zürn, Forchtenberg)