Schuljahr 2008/2009

In dem Schuljahr 2008/09 haben 50 Schülerinnen und Schüler die Einjährige Berufsfachschule abgeschlossen. Sie wird· als erstes Ausbildungsjahr des jeweiligen Berufszweiges anerkannt.

Fachrichtungen: Metalltechnik, Verfahrenstechnik Kunststoff und Kautschuktechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Fleischerverarbeitung, Mehlverarbeitung

Preisträger der Klassenstufe

Preisurkunden: Markus Reeß (Klassenbester), Christian Emmerling, Stefan Schimmel, Hannes Wieland, Maximilian Maurer, Karsten Maier, Marvin Anger, Fabian Noe

Belobigungen: Alexander Haar, Sven Fischer, Mergim Shala, Martin Heinen, Martin Nuber, Rudolf Linger, Janek Steegemann, Philipp Tausch, Hiep Hoa Huynh, Denis Leonhardt, Bianca Hirn.

Zweijährige Berufsfachschule

In dem Schuljahr 2008/09 haben 25 Schüler (11 Elektrotechnik 14 Metalltechnik) die Zweijährige Berufsfachschule mit der Fachschulreife abgeschlossen. Dieser Abschluss ist gleichwertig mit der Mittleren Reife.

Fachrichtung Elektrotechnik: Valentin Ehrmann (Preis – Klassenbester), Ferdinand Gönitzer, Sven Jänichen, Tim Liebert (Belobigung), Johann Löwen, Karsten May, Christian Saur (Belobigung), Thomas Schaffert, Paul Schnabler (Preis), Philipp Straub (Belobigung), Robin Zethmeyer.

Fachrichtung Metalltechnik: Markus Andres, Simon Bauer (Belobigung), Kastriot Demaku, Marco Dietrich, David Hartmann, Patrick Haun, Jan Magnussen (Belobigung), Patrick Kevin Mangiola, Simon Müller, Pascal Poslovski, Matthias Schlör, Sebastian Schmelz, Marcel Schmieg.


Einjähriges Berufskolleg FH

In dem Schuljahr 2008/09 haben 25 Schüler das Einjährige Berufskolleg FH mit der Fachhochschulreife abgeschlossen.

Markus Albrecht (Preis), Eugen Amann (Belobigung), Arthur Chudalla (Belobigung), Martin Auwärter (Preis), Sebastian Bauer (Belobigung), Christopher Dickreiter (Belobigung), Markus Konz (Belobigung), Markus Löchner (Preis), Armin Beck (Preis), Manuel Bothner (Belobigung), Thilo Brosinsky (Belobigung), Hennes Ellinger, Robin Geiselhardt (Belobigung), Marcel Grauf (Belobigung), Michael Haußler, Mathias Mertens (Preis), Dennis Grün (Preis), Metin Karakaya (Preis), Marc Handte (Belobigung), Tobias Häsele (Belobigung), Timothy Hatton (Belobigung), André Karg (Belobigung), Florian Süßmann (Belobigung), Stefan Hermann (Preis, Klassenbester), Tobias Kauschke, Simon Straub (Belobigung), Stefan Marx,  Alexander Merkle, Frank Sander, Andreas Wandel, Andreas Weingärtner (Belobigung).

Entlassung der Berufsschüler nach bestandener Abschlussprüfung

Bei der Berufsschul-Abschlussprüfung Sommer 2009  an der Gewerblichen Schule Künzelsau wurde von den Absolventen einen Schnitt von 2,3 erreicht. Von 242 Prüflingen haben 235 bestanden, was eine Quote von 97 Prozent ausmacht.

Schülerinnen und Schüler mit Preisurkunde und Preisgutschein: Stahl, Simon 1,1; Schneider, Bieringen, Kupfer, Steffen 1,1; HBC-radiomatic, Crailsheim, Raunecker, Norbert 1,1; Weisser, Neresheim, Huber, Gabi  1,2; Huber, Bretzfeld, Reistle, Sabine  1,2; Stahl, Waldenburg, Oertel, Thomas 1,2; Hornschuch, Weißbach, Lohmann, Susanne 1,3; ebm-papst, Mulfingen, Hoffmann-Henning,Swetlana 1,3; PVS, Niedernhall, Hütter,Simone 1,6; PVS, Niedernhall, Zipf, Christina 1,4; Mühlenbeck, Sindeldorf, Busch, Daniel 1,8; Mühlenbeck, Sindeldorf, Menzel, Galina  1,6; Dierolf, Michelfeld, Kern, Iris 1,8; Merz, Öhringen.

Schülerinnen und Schüler mit Preisurkunde: Lovrekovic, Davor (1,3), Varak, Tayfun (1,5), Schneider, Witali (1,7; alle Würth Elektronik, Niedernhall), Schmetzer, Klara (1,3), Laukemann, Christian (1,4), Rieger, Marco (1,4), Ullenbruch, Stefan (1,5), Bieber, Oliver (1,5), Kaminsky, Uwe (1,5), Schultz, Tamara (1,6), Vass, Tibor-Richard (1,6), Gruttmann, David (1,7), Lindt, Eugen (1,7), Imhof, Mario (1,8), Lanig, Fabian (1,9; alle ebm-papst, Mulfingen), Layer, Kerstin (1,4), Pauls, Rudolf (1,6), Schütz, Julian (1,7), Hambrecht, Sven (1,8), Astor, Tobias (1,9), Gaplahatov, Andrej (1,9; alle Ziehl-Abegg, Künzelsau), Müller, Johann (1,4; Barthau, Untermünkheim), Starke, Johannes (1,4; Würth, Gaisbach), Steckling, Tim (1,4), Hammel, Sebastian (1,6), Hartmann, Ulrich (1,7), Slakhos, Christos (1,8; alle Stahl, Waldenburg), Grüb, Christian (1,4), Pusbatzkies, Mark (1,8; beide Kriwan, Forchtenberg), Merkle, Sebastian (1,4), Bender, Philipp (1,4), Schmid, Julian (1,4), Scherer, Patrick (1,6; alle Bürkert, Ingelfingen), Fensch, Sabrian (1,5; Schmidgall, Öhringen), Breyer, Steffen (1,5), Wolpert, Kerstin (1,7), Ohrnberger, Felix (1,8; alle GEMÜ, Ingelfingen), Wolpert, Michael (1,5; Würth, Öhringen), Bocarcel, Sergiu (1,5; KWO, Offenau), Urbitsch, Valentina (1,6; LTI, Berlichingen), Ferber, Alexander (1,6), Eberle, Sergej (1,9; beide Stadtmüller, Osterburken), Leuser, Simon (1,6; Rüdenauer, Dörzbach), Ernst, Nikolai (1,7; Lauda Dr. Wobser), Rüdinger, Michael (1,8; Schmid, Gaisbach), Ferber, Anastasia (1,8; Neukauf, Künzelsau), Schroff, Melanie (1,8; Philipp, Braunsbach), Bingel, Benjamin (1,8; BBQ, Öhringen), Schulz, Alex (1,8; MSB Elektronik, Crailsheim), Brück, Florian (1,8; Wirthwein, Creglingen), Rüttiger, Simon (1,8), Wenzel, Jurij (1,8; beide Brand, Wertheim), Diller, Harri (1,8; Holopack, Untergröningen), Schulz, Jörn (1,9; PVS, Niedernhall), Rangau, Vadim (1,9; Arnold, Ernsbach)

Schülerinnen und Schüler mit Belobigung: Abendschein, Anke (Rau, Ellrichshausen), Anders, Tobias (ITW Automotive, Creglingen), Arnold, Sebastian (Stahl, Waldenburg), Baumann, Benjamin, Ehler, Torsten, Hoffmann, Andre, Kuliber, Viktor, Radutiu, Claudiu (alle ebm-papst, Mulfingen), Beck, Timo, Kerl, Kevin, Schrader, Sven, Spazierer, Tim (alle GEMÜ, Ingelfingen), Bezner, Dennis (Rotex, Güglingen), Böckler, Andreas (Konfektion E, Marktlustenau), Brechel, Nadine (Setzer, Vellberg), Bullinger, Romina (Pfisterer+Oettinger, Neuenstein), Christoph, Andreas (Lauda, Assamstadt), Conway, Stefanie (Häussler, Künzelsau), Dutschke, Corinne, Heinroth, Sabine, Scholz, Andreas, Shidenko, Angela, Wennes, Patrick (alle Bürkert, Ingelfingen), Ernst, Joachim (Wöhrle, Krautheim), Fey, Sebastian (Mütsch, Eberstal), Friedlein, David, Heinen, Angelika (beide Kubach, Krautheim), Gammel, Stefanie, Gundel, Thilo (beide Schäfer, Übrigshausen), Geier, Florian (Huber, Öhringen), Geist, Johannes (Hornschuch, Weißbach), Gräf, Markus (Wolpert, Schwabbach), Hartmann, Philipp (Schott, Pfedelbach), Harwar-Lavignasse, Pawletta, Michael, Rall, Michael (alle Lederer, Öhringen), Heilmann, Marcel, Sauer, Heiko (beide PVS, Niedernhall), Heinz, Ramona (Kronmüller, Schwäbisch Hall), Heißwolf, Michael (Wolfarth, Weikersheim), Juretzko, Michael (W&M Kunststofftechnik, Pfedelbach), Kegelmann, Jennifer (Bopp, Krautheim), Keller, Julie (Dürr, Gammersfeld), Klässing, Melanie (Glück, Sulzdorf), Krüger, Felix (Stahl, Künzelsau), Kufeld, Tatjana (Gräter, Uttenhofen), Lauermann, Thomas, Roth, Florian (beide Mahle, Öhringen), Matt, Steffen (Knippig, Leingarten), Mayer, Sven (Ziehl Elektronik, Schwäbisch Hall), Mezger Jessica (Breuninger, Künzelsau), Muntzinger, Silke (Baier, Crailsheim), Plieninger, Pascal (FEBRA, Brackenheim), Pratz, Jennifer (Scheck, Crailsheim), Probst, Maria (Burkard, Rot am See), Retzbach, Sabrina, Schmötzer, Matthias, Stahl, Bastian (alle Ziehl-Abegg, Künzelsau), Schellenberg, Artem (Arnold, Ernsbach), Schwarzkopf, Wilhelm (Vermop, Wertheim), Seidler, Oliver (Reinert, Bissingen), Vietz, Stefanie (Kern, Wüstenrot), Wieland, Kevin (Assenheimer, Mainhardt).


Entlassung der Technischen Oberschule 

In dem  Schuljahr 2008/09 haben 28 Schülerinnen und Schüler die Technische Oberschule mit dem Abitur abgeschlossen.

Michael Bach, Bernd Beck (Belobigung), Patrick Beck (Preis), Matthias Blümel, Nikolaos Broussis, Alessia Degner, David Engel (Belobigung), Maximilian Frank, André Frischknecht (Belobigung), Lukas Gebert (Preis), Marvin Herkert, Ulrich Hörner  (Belobigung), Johannes Hummel (Belobigung), Markus Jaschik, Marcel Junker (Preis), Jan Köhler (Belobigung), Bartosch Komar, Matthias Komar, Holger Laukhuf, Bernd Oberndörfer (Preis), Sebastian Parag, Richard Rausch (Belobigung), Tanja Schikowski, Lukas Schmidt (Preis), Matthias Schnepf (Belobigung), Adrian Seidel (Belobigung), Oliver Simon (Preis), Daniel Wolpert (Preis Klassenbester).

Abiturfeier Technische Oberschule und Wirtschaftsoberschule
von Dr. Hans Hagdorn

Während die Gewerbliche Schule mit ihrer Technischen Oberschule (TO) schon Erfahrung mit dem Abitur gesammelt hatte, war es für die Kaufmännische Schule eine echte Premiere: 18 Schülerinnen und Schüler aus der ersten Klasse der im Schuljahr 2006/2007 eingerichteten Wirtschaftsoberschule (WO) erwarben nach der mündlichen Prüfung am 23. Juni das Zeugnis der Reife. Und nun wurde gefeiert, und zwar gemeinsam mit den Abiturienten der TO. Die Künzelsauer Stadthalle war voll besetzt, denn alle waren gekommen: Die Abiturienten, ihre stolzen Eltern und Freunde, und natürlich die Lehrer. Die Klassensprecher André Frischknecht und Johannes Maisch führten mit ihren Stellvertretern Johannes Hummel und Julia Guist mit jugendlichem Charme durch das von den Schülern gestaltete und organisierte Programm. Ruth Henn, die Leiterin der Gewerblichen Schule begrüßte die Festgäste, besonders die 48 Abiturienten, indem sie ABITUR durchbuchstabierte: von A wie Anfang, Abschied, Aufbruch bis zu R wie Reifeprüfung.

Dann befragten die Abiturienten Gerhard Hettinger, der jahrzehntelang die Geschäfte der Bürkert Werke geführt hat, und Kurt Finkenberger, den Geschäftsführer der Innovationsregion Kocher-Jagst e.V. zu den Berufsoberschulen aus Sicht der Wirtschaft. Beide betonten die besondere Leistung dieser Schulart für die Region, nämlich kreativen Köpfen auf dem zweiten Bildungsweg Türen zu öffnen und Netzwerke zu erschließen. Umwege böten oft die besten Chancen, ihr eigener Lebens- und Berufsweg mit Förderung durch Forderung sei dafür bestes Beispiel. Auch in der gegenwärtigen Krise seien die Unternehmen in der Region bemüht, ihre bewährte Belegschaft zu halten, wenn nötig durch befristete Kurzarbeit. Dass die jungen Leute nach dem Studium für die Hohenloher Unternehmen verloren gingen, sei nicht zu befürchten, denn viele kämen ja mit einem Studium zurück.

In seinem Grußwort fragte Gerald Bollgönn, Schulleiter der Kaufmännischen Schule, nach dem Sinn der Aufschrift „Die Zeit eilt, teilt, heilt“ an seiner ehemaligen Schule, der sich ihm mit den Jahren auf neue Weise erschließe. Die frisch gebackenen  Abiturienten seien an ihrer Schule Pioniere, Vorkämpfer, die sich nicht bei Vorgängern informieren konnten, aber auch die Lehrer hätten sich dieses Neuland erst erschließen müssen. Dafür dankte Gerald Bollgönn und meinte, sie hätten zusammen „Geschichte geschrieben“, was die Schüler – noch ganz unter dem Eindruck ihrer Klausuren – anders verstanden. Er sprach die Hoffnung aus, der eine oder andere werde den Kontakt zur Region halten und nach dem Studium zurückkommen, vielleicht als Praktikant und dann als junger Kollege an die frühere Schule.

Höhepunkt des Abends war dann die feierliche Übergabe der Reifezeugnisse und der Preise und Belobigungen an die 28 TO- und die 18 WO-Absolventen durch Studiendirektor Wolfgang Kubat und Studiendirektorin Christine Böhler. Schließlich blickten die Abiturienten auf ihre Zeit in der Berufsoberschule zurück, in Prosa und in Knittelversen, charakterisierten sich und ihre Lehrer und dankten diesen mit ganz persönlich ausgesuchten Geschenken für ihr Engagement. Zur allgemeinen Erheiterung trugen die gesammelten Lehrersprüche bei. Kinderbilder, mit Powerpoint präsentiert,  machten besonders die Eltern nachdenklich, was aus ihren Kleinen nun geworden ist.

Für die musikalische Umrahmung mit gängigen Titeln, aber auch mit einer eigenen, den Abiturienten gewidmeten Komposition, sorgten an ihren Keyboards Linda Wirth und Nikolaos Broussis. Bei Häppchen, Sekt und anderen Getränken und mit guten Gesprächen hat ein langer Bildungsweg durch die Berufsbildung und das berufliche Schulwesen mit einem festlichen Abschluss sein vorläufiges Ziel erreicht. Vielen dürfte der Rat von Gerhard Hettinger noch nachklingen, dass es oft gerade die Umwege sind, die zum Ziel führen.